q
Welcome to moose theme.
Enter any text or widget here.
RPlus | Dein Pferd wird deinem Herzen folgen
361520
post-template-default,single,single-post,postid-361520,single-format-standard,eltd-cpt-1.0,ajax_leftright,page_not_loaded,,moose-ver-2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_with_content,width_370,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Wirf´ dein Herz voraus…dein Pferd wird ihm folgen

 

Egal wie hoch oder niedrig die Hürde ist, das Pferd wird springen, wenn du dir sicher bist, dass ihr es schaffen könnt. Es wird verweigern oder vorbeilaufen, wenn du zögerst oder zauderst. Dieses Phänomen tritt natürlich nicht nur am Oxer auf, sondern spiegelt generell das Vertrauensverhältnis zwischen Pferd und Mensch wider. Pferde haben sehr feine Antennen, sie spüren, welchen Weg das Herz des Menschen einschlagen wird, sie fühlen seinen Zweifel ebenso wie einen innigen Herzenswunsch. Die intuitive Übertragung dieser Emotionen leitet das Verhalten des Pferdes. Es wird sich immer dann mit uns zusammen wohlfühlen, wenn wir uns sicher sind, wenn wir authentisch agieren und uns keine emotionalen Widersprüche belasten.

Pferde haben feinste Antennen

 

Pferde spüren auch unsere Versagensängste oder unsere Unzufriedenheit mit der gewählten Trainingsmethode und reagieren entsprechend je nach ihrer Sensibilität und Vorerfahrung skeptisch oder sogar abweisend. So erklärt sich auch, warum in so mancher scheinbar stressfreien Situation das Pferd eben doch nicht ganz locker ist. Es ist angespannt, weil wir selber auch wenn wir es nicht zugeben mögen, mit uns selbst unzufrieden sind und gegen unser eigenes Gefühl handeln. Und so glaube ich, dass wir nicht umhin kommen uns im Großen und im Kleinen immer wieder zu fragen, wofür unser Herz wirklich schlägt? Womit können wir uns so sehr identifizieren, dass unser Pferd von unserer Begeisterung angesteckt wird?

Innerer Widerstand

 

Gerade bei der Wahl der Trainingsmethode oder der Ausrüstungsgegenstände spielt das eine große Rolle. Wer sich z.B. beim Reiten mit einer Trense permanent unwohl fühlt, der könnte einmal ausprobieren, ob der Umstieg auf eine gebisslose Zäumung beiden Seiten zu mehr Ruhe verhilft. Auch der Wechsel von einer druckbasierten Ausbildungsmethode zu einem belohnungsbasierten Konzept hilft vielen Menschen, die unbewusst schon lange “wissen“, dass sie nicht authentisch Druckstufen erhöhen können, sondern sich lieber mit den Feinheiten positiver Verstärkung beschäftigen. Unsere innere Zerrissenheit wird immer von den Tieren wahrgenommen, wenn wir doch einfach nur eine schöne Zeit mit ihnen verbringen möchten, aber gleichzeitig unsere Umgangsformen einer überholten Tradition entstammen und unserem Herzenswunsch nach Bindung und Verständnis im Wege stehen. Unsere Pferde wissen wann wir uns authentisch verhalten, wir selber müssen jedoch für uns einen Weg finden unsere Gefühle mit unseren Ansprüchen in Einklang zu bringen.

Lasst euch von eurem Herzen leiten, Marlitt

Dein Beitrag ist wichtig

Liebe Leserin, lieber Leser!

Unsere Fach-Artikel und Videos stehen allen Interessierten zur freien Verfügung. Allerdings erfordert das alles im Hintergrund viel Arbeit, Organisation und auch viel Geld. Deshalb benötigen wir eure finanzielle Unterstützung um weiterhin unsere Vision im Sinne der Pferde in die Welt hinauszutragen. Unterstützt uns deshalb jetzt mit einer einmaligen Spende oder richtet ein monatliches, freiwilliges Abo auf unserer Seite ein. Danke! Marlitt und Conny

Marlitt Wendt

 

 

Ich bin Verhaltensbiologin und eine Pionierin auf dem Gebiet des Trainings mit positiver Verstärkung für Pferde. Das was zunächst als private Leidenschaft begann, ist seit fast 20 Jahren meine Berufung. Ich habe meinen Traum verwirklicht und durfte mein Wissen und meine Erfahrung als Autorin in vielen Sachbüchern und Fachartikeln veröffentlichen und als Dozentin auf Seminaren im gesamten deutschsprachigen Raum in der Praxis umsetzen. RPlus ist nun die Quintessenz meiner bisherigen Arbeit. Mit RPlus als Idee, positive Verstärkung in ihrer Gesamtheit darzustellen und den Grundgedanken des Gebens wirklich zu leben, veröffentliche ich hier lerntheoretische Inspirationen, meine eigenen Ausbildungskonzepte und persönliche Einblicke in meine Pferdewelt.

Conny Ranz

 

 

Ich bin Pferdefotografin und Grenzgängerin. Mit meiner Kamera bewege ich mich zwischen den Welten. Zwischen Tier und Mensch, zwischen Traum und Realität. Pferde ihrer Natur entsprechend in ihrer ganzen Persönlichkeit zu zeigen, begeistert mich damals wie heute. Dazu bin ich unter anderem europaweit auf den Spuren der Wildpferde unterwegs. Diese Begegnungen erwecken stets den Mut zur Freiheit in mir. Mit meinen Bildern durfte ich bereits an einigen Buchprojekten namhafter Verlage sowie in diversen Pferdemagazinen mitwirken. Vor allem aber verleihe ich damit unserem gemeinsamen Herzensprojekt RPlus aus vollster Überzeugung Flügel.

Weitere Herzensangelegenheiten

Einklang zweier Seelen
RPlus und die Lehre vom Leben
Präsent wie ein Wildpferd

AUTHOR: Conny Ranz & Marlitt Wendt