q
Welcome to moose theme.
Enter any text or widget here.
RPlus | Signalgebung auf Entfernung
360336
post-template-default,single,single-post,postid-360336,single-format-standard,eltd-cpt-1.0,ajax_leftright,page_not_loaded,,moose-ver-2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_with_content,width_370,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
Mein Leben ist ein Ponyhof

Zeichen generalisieren

 

Für mich ein immer wieder wichtiger Trainingsschritt ist das Abrufen von bereits bekannten Signalen auf Entfernung. Warum ich das mache? Weil oft das eigentliche Signal mit einer bestimmten Position in Bezug auf das Pferd verknüpft wird. Das Pferd versteht dann das Zeichen für das Bein heben im Spanischen Schritt nur wenn ich direkt daneben stehen und nicht wenn ich beispielsweise in Longierposition bin. Gerade auch bei der freien Bodenarbeit finde ich es schön, wenn man das Pferd auf den Punkt anhalten kann, so dass es beispielsweise genau so stehenbleibt, dass die Vorderbeine vor und die Hinterbeine hinter einer Stange bleiben. Oder dass es den Kopf auf Anfrage absenkt.

 

Wie gehe ich also dabei vor? Ich verändere meine Position bewusst nach und und nach. Frage also mit einem anderen Abstand zum Pferd, hebe gleichzeitig meinen Arm oder drehe mich weg. So isoliere ich mehr und mehr das eigentlich wichtige Zeichen für die jeweilige Lektion, so dass es immer mehr generalisiert wird.

Tschüss, meine Lieben

Schnappschüsse aus meinem Alltag

Marlitt Wendt

 

 

Ich bin Verhaltensbiologin und eine Pionierin auf dem Gebiet des Trainings mit positiver Verstärkung für Pferde. Das was zunächst als private Leidenschaft begann, ist seit fast 20 Jahren meine Berufung. Ich habe meinen Traum verwirklicht und durfte mein Wissen und meine Erfahrung als Autorin in vielen Sachbüchern und Fachartikeln veröffentlichen und als Dozentin auf Seminaren im gesamten deutschsprachigen Raum in der Praxis umsetzen. RPlus ist nun die Quintessenz meiner bisherigen Arbeit. Mit RPlus als Idee, positive Verstärkung in ihrer Gesamtheit darzustellen und den Grundgedanken des Gebens wirklich zu leben, veröffentliche ich hier lerntheoretische Inspirationen, meine eigenen Ausbildungskonzepte und persönliche Einblicke in meine Pferdewelt.

Conny Ranz

 

 

Ich bin Pferdefotografin und Grenzgängerin. Mit meiner Kamera bewege ich mich zwischen den Welten. Zwischen Tier und Mensch, zwischen Traum und Realität. Pferde ihrer Natur entsprechend in ihrer ganzen Persönlichkeit zu zeigen, begeistert mich damals wie heute. Dazu bin ich unter anderem europaweit auf den Spuren der Wildpferde unterwegs. Diese Begegnungen erwecken stets den Mut zur Freiheit in mir. Mit meinen Bildern durfte ich bereits an einigen Buchprojekten namhafter Verlage sowie in diversen Pferdemagazinen mitwirken. Vor allem aber verleihe ich damit unserem gemeinsamen Herzensprojekt RPlus aus vollster Überzeugung Flügel.

AUTHOR: Conny Ranz & Marlitt Wendt