q
Welcome to moose theme.
Enter any text or widget here.
RPlus | Über Conny
357155
post-template-default,single,single-post,postid-357155,single-format-standard,eltd-cpt-1.0,ajax_leftright,page_not_loaded,,moose-ver-2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_with_content,width_370,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Das Herz von RPlus

 

Unser Magazin RPlus hätte bestimmt nicht das Licht der Welt erblickt, wenn Conny nicht Feuer und Flamme und sofort dabei gewesen wäre. Ich allein hätte den Spirit für dieses einzigartiges Projekt gar nicht so leben können wie sie. Denn eigentlich ist sie es, die für mich ein leuchtendes Vorbild ist, was die Fähigkeit angeht ihren eigenen Weg zu gehen, glücklich zu sein und vor allem auch das Glück zu verschenken. Damit alle etwas von ihrem Strahlen abbekommen, entweder ganz direkt im persönlichen Kontakt oder beim Fotoshooting oder aber über ihre einzigartige Bildsprache, die für mich genau das ausdrückt, was RPlus ausmacht: Die Individualität der einzelnen Akteure, ihre Lebensfreude und ihre positive Energie. Die Bilder leuchten in Connys Farben, wie die des Regenbogens, aber oft noch bunter und intensiver.

RPlus begann als Reise zu den Wildpferden

 

Conny hat ja hier schon geschildert, wie wir uns damals zusammengefunden und unsere ersten Projekte zusammen erarbeitet haben. Daher möchte ich nun gleich zu dem kommen, was für mich und RPlus Jahre später die Schicksalszeit war. Begonnen hat es letztlich mit meiner langen Krankheitsphase. Mir wurde mehr und mehr bewusst, dass wir alle vielleicht gar nicht mehr so viel Zeit übrig haben, wie wir immer denken. Und so war ich begeistert, als Conny mich fragte, ob ich sie zu einem kleinen Abenteuertrip begleiten wollte. Und ob ich wollte! Eine Pferde-Foto-Reise mit Fuchur, ihrem Glücksdrachen, äh, Campervan durch 3 Länder. Von ihrer Heimatstadt Graz ging es 2017 zu den Hengsten auf die Sommeralm in der Steiermark, durch Italien zu den Wildpferden nach Sardinien und dann auf dem Rückweg nach Graz durch Slowenien nach Lipica. Jede dieser Stationen hatte einen ganz besonderen Zauber, der uns inspirierte für die bis dahin noch vage Vorstellung von RPlus.

Die Vision

 

Irgendwie ist es manchmal wie der Ruf des Schicksals: Ich wollte zu neuen Ufern aufbrechen, mein Leben wieder in vollen Zügen genießen und gleichzeitig eine einzigartige Idee verfolgen. In Grundzügen geisterte RPlus nämlich schon seit Jahren in meinem Kopf herum. Und so ergriff ich die Gelegenheit gleich in Graz, um Conny von meiner Vision zu erzählen. Von RPlus und dem Gedanken dahinter, positive Verstärkung in die Welt zu tragen. Das konnte ich nur, weil Conny eben so ist wie sie ist: Begeisterungsfähig, visionär und voller Energie. Und genau diese Energie hat mir vermutlich vorher immer gefehlt, da ich das Grundkonzept ja allein nie fertiggestellt habe. Nur durch ihre Kreativität konnten wir meine Grundidee weiterentwickeln, sie letztlich mit Leben füllen. Denn das ist es was Conny uns allen zeigen kann: Wie man wirklich lebt. Kompromisslos dem Ruf des Herzens folgend. Sie glaubt an ihr Glück, dass es möglich ist wirklich den Goldtopf am Ende des Regenbogens zu finden, wenn man sich vom Leben mitnehmen lässt. Mit ihr ist es leicht die Fantasie auf Reisen zu schicken.

Worum geht es im Kern?

 

Diesem Ruf folgend gingen wir vor allem bei den Wildpferden in Sardinien auf der Giara di Gesturi daran unsere Vision in bunten Farben auszumalen. Wir haben tagelang unsere Ideen visualisiert und immer wieder in uns hineingefühlt, was denn eigentlich bei RPlus die Quintessenz sein soll. Worum geht es im Kern?

Leben ohne Kompromisse

 

Es geht um das Leben an und für sich. So positiv, wie es nur sein kann, wenn wir uns nicht vor dem Negativen verstecken. Wenn wir das Risiko nicht scheuen und unseren Ängsten direkt ins Auge sehen. Das alles konnte ich von und mit Conny lernen. Bei unserer Vision zu bleiben, auch wenn wir dafür loslassen müssen. Loslassen, was wir fast alle gerne festhalten. Festgefahrene Lebenskonventionen, geregelte Business-Modelle und angst-gesteuerte Entscheidungen. Loslassen, woran wir uns fast alle gerne festhalten: Am Durchschnitt, an der Faulheit und der Trägheit. Und natürlich den Status Quo in Frage stellen, denn darin ist Conny Meisterin. Was braucht es wirklich für ein glückliches Leben? Was ist eigentlich kein Verzicht, sondern eine Bereicherung? Um frei zu sein ist es wichtig sich immer wieder den Preis zu überlegen, den man für eine Sache, eine Idee oder einen bestimmten Lebensstil zu zahlen bereit ist. Auf allen Ebenen, emotional, zeitlich oder finanziell.

Ängste als Chance wahrnehmen

 

Und so haben wir in den folgenden Monaten RPlus in die Welt gebracht. Und dabei viel, sehr viel über unsere dunklen Seiten, unsere Ängste und Sorgen gesprochen. Was, wenn die Menschen RPlus zwar konsumieren, aber eben nicht fair honorieren? Sie unsere Arbeit nicht sehen oder wahrnehmen wollen, sondern es kopieren, stehlen oder missachten? Das waren einige unserer Ängste, als wir darüber nachgedacht haben, RPlus mit einem freiwilligen Bezahlmodell auf den Weg zu bringen. Vorher hatten wir an ein klassisches Abo-System mit festgelegtem Preis und Log-In Bereich nachgedacht. Nur haben wir im Laufe der Monate festgestellt, dass wir das nicht sind und dass es sich auch nicht stimmig für den Grundgedanken von RPlus, dem Gedanken der positiven Verstärkung anfühlt. Wir denken nicht so negativ von unseren Mitmenschen, sondern glauben an die Fairness, die Freundschaft und die positive Lebenseinstellung. RPlus sollte frei sein. Wir wollen hier frei sein. Frei sein, etwas darzustellen, was es so noch nicht gegeben hat und noch nicht gibt, ohne an die kommerzielle Verwertbarkeit zu denken.

Spread the love!

 

Es ist uns wichtig von Herzen zu geben, weil wir wirklich leben wollen, was die positive Verstärkung eigentlich ausmacht: Der Grundgedanke ist die Freiwilligkeit. Jeder so wie er oder sie mag. Im eigenen Tempo, zum passenden Zeitpunkt. Wir wollen hier leben, dass wir an alle glauben, die im Herzen verstanden haben, was das Grundprinzip des Lebens ist: Von Herzen Geben und in Dankbarkeit Nehmen. Für das, was einem selbst wichtig ist. Und das können wir nur entdecken, wenn wir uns aus der Deckung hervorwagen und preisgeben, was unser Schatz in unserem Innersten ist. Was unser Leuchten ist. Es nicht verstecken und klein halten, sondern es mit allen, die es inspiriert, teilen. Es war kein leichter Weg, aber er hat sich für mich sehr gelohnt. Denn durch Connys Mut und ihr Engagement konnte RPlus zu dem werden was es ist. Zu einem wirklich unabhängigen, freien Projekt der Inspiration für alle.

Einzigartige Persönlichkeiten entdecken

 

Und das eben im Sinne der Pferde. Denn sie sind es, um die es uns eigentlich geht. Sie wollen gesehen werden als das was sie sind: Persönlichkeiten, einzigartige Charaktere, jedes für sich ein Individuum. Daher kann RPlus nicht „nur“ eine bestimmte Trainingsform darstellen, das wäre zu kurz gesprungen. Wir wollen die Pferde gar nicht permanent trainieren und damit auch formen und verändern. Wir wollen neugierig beobachten, uns an ihnen so erfreuen, wie die Natur sie geschaffen hat. Wir wollen eine breite Palette an Möglichkeiten aufzeigen mit ihnen in Kontakt zu treten. Uns auf viele der unterschiedlichen Ebenen einlassen, wie der Beziehungsebene, der Verhaltensebene und der Gefühlsebene. Dafür brauchen wir sehr viele verschiedene Methoden, Gedankenmodelle und Inspirationen.

Abbilden, was ist

 

Conny schafft es immer wieder die Quintessenz herauszufiltern und in ihrer Bildsprache so darzustellen, dass der Betrachter intuitiv erfassen kann, welcher Weg sich für das jeweilige Pferd-Mensch-Paar gerade eröffnet. So haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Wissen darzustellen und zu teilen. Und Conny macht sich auf ihren Fotoreisen unermüdlich auf den Weg all das abzubilden, was das Pferdsein ausmacht. Das Herdenverhalten in seiner ursprünglichen und in der von uns Menschen gestalteten Version, die Körpersprache und Mimik der Pferde und natürlich auch die Beziehung und das Miteinander zwischen Pferd und Mensch. Conny schafft es dabei das Pferd auf Augenhöhe mit dem Menschen darzustellen, ihm denselben Raum zuzugestehen, den der Mensch einnimmt. Denn auch das ist RPlus, zu entdecken was wir vom Pferd lernen können.

Auf Augenhöhe begegnen

 

Auch da hat uns Conny viel Lebenserfahrung mitzugeben. Sie hat von den Pferden gelernt, wirklich den Moment zu genießen und zu erleben. Tatsächlich Dasein, das ist es, was Conny auszeichnet. Sie hat die Energie und Präsenz, die jeden Raum sofort erfüllt. Und das ansteckendste Lachen der Welt. So wichtig auch für den Umgang mit den Pferden wirklich positiv auf das Gegenüber zuzugehen, zusammen zu lachen und sich nicht gedanklich über den anderen stellen. Conny bringt Menschen und ihre Pferde zusammen, nicht nur für ihre Fotos und Videos, sondern auch im direkten Kontakt. Nur so machen für mich Fotoshootings und Dreharbeiten Sinn: Wirklich authentische Momente festzuhalten und schöne Erinnerungen zu sammeln, das ist Connys Anliegen. Sie wertet nicht und inszeniert nicht um des schönen Scheins willen, sondern beobachtet aufmerksam, sucht und findet in jedem, ob Mensch oder Tier, den einen Schatz den es ans Licht zu holen gilt. Denn jede von uns kann die Welt verändern, indem sie eine Inspiration für alle ist und ihr wahrhaftiges Ich zeigt. Und das wollen wir mit RPlus erreichen. Die Welt für Mensch und Pferd ein kleines bisschen besser machen. Einblicke geben, wie es aussehen kann, wenn man auf der Suche nach dem authentischen Glück ist. Wenn man nicht mehr im Außen nach Bestätigung sucht, sondern nach dem Besten in sich selbst. Denn es ist alles da – in jedem von uns.

Was wir sind

 

Liebe Conny, nun ein paar Zeilen direkt an Dich. Du hast mich mit Deiner Lebenseinstellung und Deinem Tun darauf gebracht, was in meinem und unser aller Leben wichtig ist: Nicht das, was ich kann, sondern wer ich bin.

Das Strahlen der Menschen und Pferde

 

Denn darin bist Du eine große Inspiration, liebe Conny. Du bist Du, einzigartig und besonders. Du strahlst in Deinem Licht und lässt auch jene strahlen, die es vielleicht manchmal vergessen haben, wie es funktioniert sein eigenes Licht zu sein. Auf Deinen Fotos sehen wir alle das Leuchten jedes einzelnen Geschöpfes. Und das ist RPlus. Vielleicht haben mir Deine Fotos deshalb schon immer so toll gefallen: Du zeigst die Seele der Menschen und der Pferde. Jeden so wie er ist in seiner positiven Lebensenergie. Ich konnte mir nie vorstellen, mich so viel fotografieren zu lassen. Denn ich habe wie viele von uns schon in der Schule gelernt, unsichtbar zu sein. Einfach bei Bedarf nicht da, durchscheinend und bedeutungslos. Damit ich nicht auffalle, nicht anecke und nicht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehe. Aber eben auch zu dem Preis oft eigentlich nicht wirklich da gewesen zu sein. Aus Angst das eigene Licht zu zeigen. Aus Angst vor dem eigenen Strahlen. Aus Angst vor der Ablehnung.

Verborgenes ans Licht holen

 

Connys Fotos haben mir schon viele Jahre geholfen das in mir Verborgene ans Licht zu holen. Es auszuleuchten und zu verstehen. Und darum geht es im Speziellen hier bei RPlus. Um das was uns besonders macht, funkelnd, glitzernd und strahlend, einfach das, was wir sind und schon immer waren. Bevor wir es nicht mehr zeigen wollten oder konnten, weil wir vernünftig sein sollten, erwachsen werden und gleichgeschaltet. Jenes unverwechselbares Strahlen, was den anderen ebenfalls da sein lässt und im eigenen Spektrum leuchten lässt. Was niemanden in den Schatten stellen will, sondern alle ins Licht begleitet. Danke Conny <3 – für das, was Du bist.

Ich drück‘ Dich, Marlitt

Marlitt Wendt

 

Ich bin Verhaltensbiologin und eine Pionierin auf dem Gebiet des Trainings mit positiver Verstärkung für Pferde. Das was zunächst als private Leidenschaft begann, ist seit fast 20 Jahren meine Berufung. Ich habe meinen Traum verwirklicht und durfte mein Wissen und meine Erfahrung als Autorin in vielen Sachbüchern und Fachartikeln veröffentlichen und als Dozentin auf Seminaren im gesamten deutschsprachigen Raum in der Praxis umsetzen. RPlus ist die Quintessenz meiner bisherigen Arbeit. Mit RPlus als Idee, positive Verstärkung in ihrer Gesamtheit darzustellen und den Grundgedanken des Gebens wirklich zu leben, veröffentliche ich hier lerntheoretische Inspirationen, meine eigenen Ausbildungskonzepte und persönliche Einblicke in meine Pferdewelt.

Conny Ranz

 

Ich bin Pferdefotografin und Grenzgängerin. Mit meiner Kamera bewege ich mich zwischen den Welten. Zwischen Tier und Mensch, zwischen Traum und Realität. Pferde ihrer Natur entsprechend in ihrer ganzen Persönlichkeit zu zeigen, begeistert mich damals wie heute. Dazu bin ich unter anderem europaweit auf den Spuren der Wildpferde unterwegs. Diese Begegnungen erwecken stets den Mut zur Freiheit in mir. Mit meinen Bildern durfte ich bereits an einigen Buchprojekten namhafter Verlage sowie in diversen Pferdemagazinen mitwirken. Vor allem aber verleihe ich damit unserem gemeinsamen Herzensprojekt RPlus aus vollster Überzeugung Flügel.

AUTHOR: Conny & Marlitt